www.hobbygarten.de

www.hobbygarten.de | www.gartensaison.de

Mehr tinto-Gartenprojekte

 

Facebook 

©
Freising
 

 

 

 

Schadschnecken bekämpfen

Probleme im Garten -
Schnecken

Überblick Schnecken absammeln Bierfallen gegen Schnecken Schneckenzäune Indische Laufenten Biologische Schneckenbekämpfung Umweltschonende Schneckenmittel Pflanzen, die Schnecken nicht mögen

Wie bekämpft man Schnecken - mit Schneckenkorn, Schneckenfallen oder Schneckenzaun?

Schnecken, besonders die schädlichen Nacktschnecken, verstecken sich tagsüber an feuchten StellenImmer Ärger mit Schnecken im Garten: Haben Sie auch gestern Salat gepflanzt und heute stehen nur noch Stümpfchen, wenn überhaupt? Dann hatten Sie vermutlich heute Nacht Besuch von Schnecken.

Bei trockener Witterung - besonders tagsüber - verstecken sich die schleimigen Gesellen in feuchten kühlen Ecken und Ritzen, zwischen krautigen Pflanzen und unter großen Blättern, aber nachts - da trauen sich die Schnecken raus. Und ihre Beute sind vor allem Salat, Sonnenblumen und Jungpflanzen - doch wenn diese Leckerbissen nicht da sind, nehmen Schnecken auch mit vielen anderen Pflanzen vorlieb.

Schauen Sie tagsüber einmal unter Brettern, Erdklümpchen, Töpfen, Untersetzern, unter Grasüberhang u. ä. in der Nähe des Salatbeetes nach - dort können Sie die Schnecken finden - vor allem die Nacktschnecken.

Womit wir bereits bei der Bekämpfung wären, denn schließlich möchten Sie ja selbst ernten und sich auch sonst an Ihren Gartenpflanzen erfreuen. Welche Möglichkeiten der Schneckenbekämpfung gibt es also?

Schnecken bekämpfen und auf die Umwelt achten

Von herkömmlichen Schneckenkorn rate ich persönlich ab, auch wenn die Verwendung (in genau einzuhaltenden Mengen, Anwendungshäufigkeiten und unter Berücksichtigung von Wartezeiten) erlaubt ist. Meiner Meinung nach gibt es immer noch Zweifel an der Unbedenklichkeit für die Natur. Es gibt umweltfreundlichere Möglichkeiten der Schneckenbekämpfung:

  • Absammeln und beseitigen oder gleich töten
    Regelmäßig mögliche Verstecke in der näheren und weiteren Umgebung kontrollieren und die Schnecken absammeln und beseitigen oder die Schnecken gleich an Ort und Stelle töten (Messer, Gartengeräte, Unkrautstecher o. ä.).
  • Lockpflanzen
    Auch mit Lockpflanzen - Pflanzen wie Tagetes, die die Schnecken besonders mögen - kann man Schnecken anlocken und sie von dort absammeln und beseitigen.
  • Bierfallen
    Selbst gemachte Bierfallen (aus Joghurtbechern) oder gekaufte Schneckenfallen (haben ein Dach gegen den Regen) kann man aufstellen. Sie müssen regelmäßig geleert und mit frischem Bier neu befüllt werden.
  • Schneckenzäune
    Vor allem um frisch gepflanztes Gemüse oder Blumen kann man einen Schneckenzaun anbringen.
  • Natürliche Feinde fördern
    Natürliche Feinde der Schnecken sind Igel, Frösche, Vögel, Laufkäfer und viele mehr. Wer ihnen Unterschlupf gewährt (Laubhaufen, Insektenhotels, Gartenteich etc.) hat Hilfe beim Kampf gegen die Schnecken
  • Indische Laufenten anschaffen
    Indische Laufenten lieben Schnecken, doch kann man sie nicht sich selbst überlassen,
  • Biologische Schneckenbekämpfung mit Nematoden
  • Umweltschonendes Schneckenkorn verwenden
  • Pflanzen anbauen, die Schnecken nicht mögen
    Dieser letzte Ausweg eignet sich z. B. für an “Wildnisecken” angrenzende Beete.

Außerdem sollte man für Gemüsebeete grundsätzlich einen offenen, sonnigen Platz wählen und auch die Umgebung nicht “zuwachsen” lassen, damit sich die Schnecken nicht dort verstecken und nachts mal eben zum frisch gepflanzten Gemüse hinüber wandern. Sind viele Regenwürmer im Boden und herrscht Pflanzenvielfalt statt Monotonie im Beet, hilft auch das laut einer Studie der Universität Wien gegen Schneckenfraß.

Anzeige
 

Absammeln von Schnecken

Das Absammeln der Schnecken ist eine umweltfreundliche Maßnahme zur Schneckenbekämpfung. Zur Verbesserung des "Fangergebnisses" kann man Bretter oder andere Schattenspender auf die Wege zwischen den Beeten oder auch in die Reihen auf den Beeten legen. Die Schnecken verkriechen sich tagsüber und bei trockener Witterung darunter, damit sie nicht austrocknen. Man kann sie dort tagsüber absammeln und beseitigen oder sie töten. Wichtig ist bei dieser Art Schneckenbekämpfung die Disziplin: Man muss die Schnecken unter den ausgelegten Verstecken auch wirklich regelmäßig absammeln - sonst fördert man sie nur, wenn man ihnen zusätzliche Verstecke bietet. Zum Töten gibt es viele Möglichkeiten - man sollte schnelle Methoden bevorzugen (schneller Schnitt mit dem Messer, der Hacke oder einem Unkrautstecher), um die Tiere möglichst wenig zu quälen.

Bierfallen zum Schneckenfang

Schneckenfallen mit Dach gibt es im GartenfachhandelBier lockt Schnecken an. Das macht man sich bei der Schneckenbekämpfung mit Bierfallen zunutze. Die Schnecken riechen das Bier, kriechen in das Gefäß und ertrinken darin. Wie das Absammeln von Schnecken erfordert auch der Einsatz von Bierfallen eine gewisse Disziplin, denn Bierfallen funktionieren gut, wenn sie regelmäßig geleert und mit frischem Bier nachgefüllt werden.

Da der Biergeruch und auch die im Bier schwimmenden toten Schnecken weitere Schnecken von weiter weg anlocken können, kombiniert man am besten Bierfallen mit einer schneckensicheren Beetumrandung (Schneckenzaun). So fängt man bereits vorhandene Schnecken im Beet mittels Bierfallen ab und neue Schnecken können wegen des Schneckenzauns nicht zuwandern.

Bierfallen zum Schneckenfangen kann man

  • selbst anfertigen
    Dazu einfach alte Joghurtbecher mit Bier befüllen und aufstellen. Wichtig ist, dass man die Bierfallen nicht ebenerdig eingräbt, denn dann würden nicht nur Schnecken, sondern auch die nützlichen Laufkäfer hineinfallen.
  • kaufen
    Die Schneckenfallen aus dem Gartenfachhandel (z. B. von Neudorff) sind zwar nicht ganz billig, aber haben ein kleines Dach, das vor Regen und Sonne schützt. Durch ihre grüne Farbe fallen sie auch nicht unangenehm im Beet auf (Bild rechts oben).

Schnecken - Tipp 1:
Wenn kein Bier zuhause ist: Ich habe auch schon Schneckenfallen mit Wasser und Rum-Aroma anstelle von Bier präpariert - das funktionierte auch.

Schnecken - Tipp 2:
Wer seine Bierfallen zum Schneckenfangen nicht in Kombination mit einer Beetumrandung verwendet, stellt sie meiner Erfahrung nach besser außerhalb des Beetes mit den gefährdeten Pflanzen auf.

Elektrischer Schneckenzaun der Fa. Lendermann - klick hier für ein größeres BildSchneckenzaun

Schneckenzäune gibt es z. B. aus verzinktem Metall (Arion-Schneckenzaun), aus Drahtgeflecht (Beckmann-Schneckenzaun), als Einzelpflanzenumrandung aus Kunststoff, als Beetumrandung aus verzinktem Blech (Biokeller) oder als elektrischen Schneckenzaun (System Lendermann). Vorhandene nicht schneckensichere Beetumrandungen können mit einem Antischneck-Gel, über das die Schnecken nicht kriechen, bestrichen werden.

 

Indische Laufenten

Indische Laufenten sind fleißige Schneckenvertilger, aber sie haben auch Ansprüche: Sie leben in Gruppen, benötigen einen mardersicheren Stall für die Nacht und eine Wasserstelle am Tage zum Trinken, zur Gefiederpflege und zum Schwimmen. Da sie laut schnattern (wenn eine anfängt, dann machen alle lauthals mit), sollte man vor der Anschaffung auch mit den Nachbarn über sein Vorhaben sprechen.

Biologische Schnecken-Bekämpfung mit parasitären Nematoden

Neuerdings gibt es auch parasitäre Nematoden (Phasmarhabditis hermaphrodita) zur biologischen Schneckenbekämpfung. Das sind Fadenwürmer von unter 1 mm Länge - man sieht sie also nicht. Die Nematoden werden mit einer Pflanzenschutzspritze gespritzt oder einer Gießkanne gegossen. Sie befallen die Schnecken und lösen sie von innen auf. Nach drei Tagen stellen die Schnecken das Fressen ein, später sterben sie.

Ich persönlich verwende die Nematoden nicht, da die Schnecken, bevor sie zugrunde gehen aufquellen, was nicht sehr appetitlich und auch nicht nach einem schnellen schmerzlosen Tod aussieht. Auch wenn es etwas Überwindung kostet, bevorzuge ich da doch den schnellen Schnitt mit einem scharfen Messer, wenn ich die Tiere unter eigens zum Anlocken ausgelegten Holzbrettern finde.

Umweltschonende Schneckenmittel zur Schneckenbekämpfung

Seit einigen Jahren ist ein neues Schnecken-Präparat im Handel: Schneckenkorn Ferramol (Neudorff). Es enthält als Wirkstoff Eisen-III-phosphat. Es soll gegen alle Schneckenarten wirken und dabei gleichzeitig Regenwürmer und Laufkäfer schonen. Es kann im Gemüse- und Zierpflanzenbau sowie in Erdbeeren eingesetzt werden. Die Pellets sind regenfest und bewirken bei den Schnecken einen schnellen Fraßstop. Die Schnecken verkriechen sich und sterben.

Pflanzen anbauen, die Schnecken nicht mögen

Schnecken fressen nicht einfach alles, was grün ist. Sie haben klare Vorlieben.

Schnecken lieben Tagetes (Studentenblumen), Dahlien, saftige Jungpflanzen, z. B. Salat-, Kohl- und Sonnenblumen-Jungpflanzen. Sie verschmähen jedoch Gräser und viele Sträucher wie z. B. Rosen, Rhododendron, Winterjasmin und Spierstrauch.

Stauden, die von Schnecken gemieden werden, sind z. B.: Buschwindröschen, Elfenblume, Federmohn, Geißbart, Kaukasusvergissmeinnicht, Nachtkerze, Pfingstrose, Riesenflockenblume, Schleifenblume, Staudenphlox, Storchschnabel und Waldmeister.

Auch manche Gemüse werden von Schnecken gemieden: Bärlauch, Feldsalat, Endiviensalat, Knoblauch, Rucola, Spargel u. a. Eine ausführliche Zusammenstellung von Pflanzen, die Schnecken weitestgehend vermeiden findet man in “Die 13 Gartenplagen” von Thomas Lohrer, erschienen im Ulmer Verlag.

Wer also keine Zeit hat, regelmäßig Schnecken abzusammeln, der kann sich - zumindest an besonders gefährdeten Plätzen (z. B. neben Gebüsch oder “Wildnisecken”) bevorzugt die Pflanzen anbauen, die Schnecken nicht mögen.

Wichtige Probleme im Garten und wie man sie los wird:
Kraut- und Braunfäule an Tomaten
Biologischer Pflanzenschutz
Wühlmaus/Maulwurf

Gartenprobleme- was tun?
Ameisen, Blattläuse, Birnengitterrost, Schrotschusskrankheit, Dickmaulrüssler, Feuerbrand, Kirschfruchtfliege, Raupen, Kohlhernie, Monilia, Mehltau, Narren-Taschenkrankheit an Pflaumen, Schnecken im Garten - was tun? und andere

Sie haben ein anderes Gartenproblem? Stellen Sie Ihre Fragen im Forum für Hobbygärtner

 

[home] [Garten-Nachrichten] [Neue Pflanzen] [Probleme im Garten] [Schnecken-bekämpfen] [Krautfäule] [Biol. Pflanzenschutz] [Wühlmäuse] [Gartenbücher] [Garten-Software] [Gartenberatung] [Garten-Forum] [Garten-Vereine] [Gartenlinks] [Kontakt | Werben Sie bei uns | Impressum | Disclaimer | Datenschutz]

 

 

tinto bei G+

 

Pötschke Ambiente - Dekoratives für Haus und Garten