hobbygarten.de - Gartentipps


Glockenchili und Giftpepper

Chili, Paprika & Co.

Chili, Paprika und ihre mehr oder weniger scharfen Verwandten - Wissenswertes, Sorten, Anbau, Gesundheit, Rezepte

Chili Milder Spiral

Sie kamen erst mit Kolumbus in unsere Welt - nun sind sie voll im Trend: Chili, Paprika & Co. und ihre Fruchtigkeit und/oder Schärfe lassen die Geschmacksknospen explodieren. Die gute Nachricht für Hobbygärtner und Urban Gardener: Chili und Paprika lassen sich sehr leicht selbst anbauen und die meisten Sorten wachsen prima im Topf, Balkonkasten oder - die größeren - in einem Kübel.


Manche mögen’s heiß

Milde gefüllte Paprikaschoten, würzige Peperoni auf der Pizza, feurige Schärfe im Thai-Curry - Paprika, Peperoni, Chili und ihre zahlreichen, mehr oder weniger scharfen Verwandten zaubern vielfältiges Aroma und Feuer auf den Tisch. Und was sie für uns als Hobbygärtner besonders interessant macht: Man kann sie schon auf kleinstem Raum - also auch im Balkonkasten, Topf, Hügelbeet oder im Gartenbeet - anbauen.

Ein bisschen Know-how zu Chili, Paprika, Peperoni, Jalapenos etc. gefällig? Hier finden Sie einige Informationen zu Chili, Paprika und ihre Verwandten:


Anzeige




Anzeige

Rund um Chili, Paprika & Co.:


Paprika, Chili, Peperoni und Zubereitungen daraus

Kurz gesagt: Chili, Paprika, Peperoni, Jalapeños und ihre Verwandten machen Freude im Garten, Gewächshaus und auf dem Balkon - sie sind leicht anzubauen und sie zaubern Feuer und Aroma ins Essen. Und wer sie nicht selbst anbauen will, für den gibt es die Früchte auch frisch, getrocknet, in Gläsern oder zu Soßen verarbeitet zu kaufen.


Chili-Buchtipp:


Chili, Paprika & Co.* feurig - lecker - erfrischend
Eva Schumann
Ulmer Verlag**




* Werbelink zu Amazon.de
** Werbelink: direkt beim Ulmer Verlag kaufen